Der Vertrag Von Versailles Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Der Vertrag von Versailles: Der Inhalt : Deutsche Geschichte von 1918-1930

Der Vertrag von Versailles: Der Inhalt : Deutsche Geschichte von 1918-1930

Author:
Publisher: Reinhard Welz Vermittler Verlag e.K.
ISBN: 3938164247
Pages:
Year: 2004

Der Vertrag von Versailles

Der Vertrag von Versailles

Author: Hans Draeger
Publisher:
ISBN:
Pages: 48
Year: 1933

Die Bilanz

Die Bilanz

Author:
Publisher: Reinhard Welz Vermittler Verlag e.K.
ISBN: 3938622180
Pages: 373
Year: 2005

Versailles 1919

Versailles 1919

Author: Sebastian Haffner
Publisher:
ISBN:
Pages: 416
Year: 2002

Der Versailler Vertrag und seine wirtschaftlichen Belastungen in der Nachkriegszeit

Der Versailler Vertrag und seine wirtschaftlichen Belastungen in der Nachkriegszeit

Author: Bernd Paric
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640766229
Pages: 60
Year: 2010
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1, Padagogische Hochschule Ludwigsburg (Geschichte), Veranstaltung: Kriegsende und Neubeginn: Europa 1917-1923, Sprache: Deutsch, Abstract: Die im Artikel 231 manifestierte Alleinschuld ist aus heutiger Sicht nicht mehr haltbar. Doch muss ein Friede gerecht sein, um den allgemeinen Anspruchen zu genugen? Aus geschichtswissenschaftlichen Gesichtspunkten wird ein Friede primar danach beurteilt, ob er ein stabiles politisches Gleichgewicht uber eine langere Zeitperiode gewahrleisten kann. Die Frage nach der Gerechtigkeit ist damit eher den oben genannten Prinzipien unterzuordnen. Paradoxerweise war nicht nur das besiegte Deutschland vollkommen unzufrieden mit dem Diktat. Auch die Grossen Drei" des Friedensschlusses konnten sich nicht so recht mit ihrem Friedenwerk anfreunden. Dies lasst tiefe Einblicken zu und deutet darauf hin, dass der Vertrag aus unzahlige Kompromisse gezimmert wurde. Es hatte jedoch vermutlich weit aus schlimmer fur das Deutsche Reich kommen konnen, falls Wilson und Lloyd George, Frankreichs Hardliner Foch und Klotz gewahren liessen. So ist zu konstatieren, dass dem deutschen Volk die Stellung einer europaischen Grossmacht durchaus zugestanden worden ist. Inwieweit die Restriktionen des Vertrages die weitere wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands beeintrachtigte und welche Chancen und Risiken der Pariser Friedensschluss mit sich brachte, soll in dieser Arbeit erortert werden. Dabei wird ein besonderer Wert der Kohle- und Reparationsfrage beigemessen, ihrer Ausfuhrbarkeit und gesamtwirtschaftlichen Folgen fur die deutsche Volkswirtschaft. Eingehend Platz wird dabei der kontroversen Diskussion zwischen Keynes und Mantoux gewahrt werden. Abschliessend wird eine gegenlaufige Hypothese behandelt, welche eine Durchfuhrbarkeit der Reparationsleistungen unter Umstanden fur moglich halt. Zuvor soll jedoch in Kapitel 2 auf die chronologisch
Der Vertrag von Versailles

Der Vertrag von Versailles

Author: Susanne Richter
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638193381
Pages: 27
Year: 2003-06-03
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Landeskunde / Kultur, Note: 1,5, Universität Leipzig (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Seminar: Frankreich – Deutschland - Europa, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung „Ein Volk von 70 Millionen leidet, aber es stirbt nicht.“1 Mit diesen Worten vollzog Matthias Erzberger, Führer der deutschen Delegation, die Kapitulation, die dem Ersten Weltkrieg ein Ende setzte. Während des vierjährigen Blutvergießens hatte er sich von einem Befürworter territorialer Annexionen zum Anwalt eines Verständigungsfriedens gewandelt. Im November 19182 unterzeichnete der deutsche Politiker in Compiègne das von General Ferdinand Foch, dem Oberkommandierenden der Alliierten und Führer der französischen Waffenstillstandsdelegation, ausgearbeitete Dokument. Danach mussten nicht nur die besetzten Gebiete einschließlich Elsaß-Lothringens sofort geräumt werden; in einer zweiten Phase mussten sich die deutschen Truppen auch aus dem linksrheinischen Gebiet, einer neutralen Zone und aus drei Brückenköpfen rechts des Rheins (um Mainz, Koblenz und Köln) zurückziehen. Außerdem musste die deutsche Hochseeflotte einschließlich aller U-Boote ausgeliefert werden, dazu tausende von Lokomotiven, Eisenbahnwaggons und Lastwagen sowie Kriegsmaterial aller Art. Die Friedensverträge, die das Deutsche Reich3 zu seinen Gunsten im Osten abgeschlossen hatte, wurden für hinfällig erklärt, die alliierten Kriegsgefangenen entlassen, und die Geltung des Waffenstillstandes zeitlich befristet. Das Kaiserreich war zusammengebrochen. „Zwei Millionen Menschen waren gefallen, das Volk war ratlos, die Feinde, die man 1914 besiegen zu können gehofft hatte, triumphierten ... Für die Deutschen war die Welt verändert. Kümmerlich ernährt und kümmerlich gekleidet gingen die deutschen Bürger durch die Straßen, [...], ihre Söhne waren gefallen oder in Gefangenschaft, und die, die heimgekehrt waren, waren grausam verändert.“4 Die Werte der Menschen waren erschüttert, ihr Selbstbewusstsein gefährdet. Aber nicht nur für die Deutschen war die Welt eine andere geworden - ganz Europa hatte stark gelitten. Nicht nur Städte und Dörfer waren zerstört worden, sondern auch nahezu zehn Millionen Menschenleben. Die am Ersten Weltkrieg beteiligten Staaten waren hoch verschuldet, die Währungen zerrüttet, der Welthandel funktionierte nicht mehr und Hunger und Elend hatten sich überall ausgebreitet. In Frankreich wurde der Ausgang des Krieges dagegen überwiegend als französischer Sieg verstanden und gefeiert. Lange Zeit hatte die Bevölkerung auf einen Sieg gehofft, gleichzeitig aber eine Niederlage schon vor Augen gehabt. Deshalb war die Erleichterung über den Erfolg um so größer. Und nachdem man von allen Verbündeten am meisten unter diesem Krieg zu leiden gehabt hatte, war man der Meinung, auch den größten Anteil an diesem Sieg zu haben und man fühlte sich damit an führender Stelle mitverantwortlich für die Gestaltung der internationalen Ordnung auf dem europäischen Kontinent.
Der Versailler Vertrag

Der Versailler Vertrag

Author: Stephan Gottschall
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640568508
Pages: 6
Year: 2010-03-18
Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Technische Universität Dresden (Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung), Sprache: Deutsch, Abstract: Versailler Vertrag Friedensvertrag von Versailles Weimarer Republik Erster Weltkrieg Konferenz der Siegermächte in Versailles Folgen des Versailler Vertrages für Deutschland Folgen des Versailler Vertrages für die Weimarer Republik
Der Vertrag von Versailles und seine Folgen

Der Vertrag von Versailles und seine Folgen

Author:
Publisher: Reinhard Welz Vermittler Verlag e.K.
ISBN: 3938622164
Pages:
Year: 2005

Der Vertrag von Versailles

Der Vertrag von Versailles

Author: Max Lohan
Publisher:
ISBN:
Pages: 63
Year: 1920

Der Vertrag von Versailles

Der Vertrag von Versailles

Author: Max Lohan
Publisher:
ISBN:
Pages: 63
Year: 1920

Der Vertrag von Versailles und seine Folgen für die Pfalz oder deutsche Sozialdemokraten verraten Deutschland

Der Vertrag von Versailles und seine Folgen für die Pfalz oder deutsche Sozialdemokraten verraten Deutschland

Author:
Publisher: Reinhard Welz Vermittler Verlag e.K.
ISBN: 3938164190
Pages:
Year: 2004

Der Frieden von Versailles

Der Frieden von Versailles

Author: Eberhard Kolb
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406508758
Pages: 120
Year: 2005

Teubners Handbuch der Staats- und Wirtschaftskunde

Teubners Handbuch der Staats- und Wirtschaftskunde

Author: Eduard Rosenbaum
Publisher:
ISBN:
Pages: 76
Year: 1926

Vertrag von Versailles 1919 - Das Zustandekommen des Friedensvertrages des ersten Weltkrieges

Vertrag von Versailles 1919 - Das Zustandekommen des Friedensvertrages des ersten Weltkrieges

Author: Friedemann Dette, Michael Pehle
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638760421
Pages: 28
Year: 2007
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Landeskunde / Kultur, Note: 1,0, Technische Universitat Dresden (Institut fur Romanistik), Veranstaltung: PS: Les grands evenements du XXieme siecle en France, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit zeigt, ausgehend vom Ende des ersten Weltkrieges uber die zahen Verhandlungen der Siegermachte und die Unterzeichnung des Vertrages durch die deutschen Gesandten, die Umstande und den Vorgang der Entstehung des "Drachenvertrages" von Versailles 1919., Abstract: Die drei Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Grossbritanniens und Amerikas, Clemenceau, Lloyd George und Wilson, hatten sich nach dem Ende des 1. Weltkrieges uber die Dauer von 5 Monaten in Paris getroffen und uber den Vertrag verhandelt, den man den Boches," so wurden die Deutschen von diesen drei Seiten bezeichnet, zur Unterzeichnung vorlegen wollte. Von Anfang an war deutlich, dass es kein Friedensvertrag werden wurde, sondern ein Racheakt, mit welchem Frankreich sein lange vorher festgelegtes Ziel der Wiedereingliederung Elsass-Lothringens verwirklichen wollte. Doch das Endergebnis dieser Vertragsverhandlungen erschreckte selbst diejenigen, die an der Ausarbeitung beteiligt waren. Die folgende Ausarbeitung wird zunachst kurz den Verlauf und das Ende des ersten Weltkrieges erlautern, anschliessend die politischen Zustande in Deutschland nach dem Waffenstillstand aufzeigen, daraufhin auf die Verhandlungen und die Ausarbeitung des Friedenvertrages eingehen und schliesslich die Unterzeichnung und die damit verbundenen politischen Probleme in Deutschland darstellen."
Revision oder Erfüllung

Revision oder Erfüllung

Author: Lothar Steinbach
Publisher:
ISBN:
Pages: 541
Year: 1972